Karriere
zurück

„Die Faszination Truck“

Dr. Robert Seeger, Leiter Produktmarketing Traktion, MAN Truck & Bus AG

Ihm geht das Herz auf, wenn er den Lkw von MAN in freier Wildbahn begegnet: Dr. Robert Seeger, Leiter Produktmarketing Traktion, erzählt im Interview, warum MAN für ihn schon lange der Wunscharbeitgeber war, wie ihm der Einstieg gelang und warum seine jetzige Aufgabe wie für ihn gemacht ist.

MAN war von Anfang an Ihr Wunscharbeitgeber – warum?

Man könnte sagen: Ich bin zwischen Verkaufsgespräch und Lkw-Service aufgewachsen. Mein Vater war 45 Jahre lang bei MAN im Verkauf. Außerdem gibt es in meinem Heimatort eine MAN-Werkstatt, wo ich ständig war. So habe ich sehr früh eine enge Bindung zur Marke MAN aufgebaut und eine extrem starke Affinität zu Trucks entwickelt. Trotzdem wollte ich auch andere Unternehmen kennenlernen – was ich während meiner Ausbildung getan habe.

Wie ist Ihnen der Einstieg bei MAN gelungen?

Im Rahmen meines Ingenieurstudiums habe ich ein Praktikum bei MAN absolviert. So konnte ich mir selbst ein Bild davon machen, wie das Unternehmen wirklich tickt. Das Praktikum hat mich in meiner Wahl noch bestätigt, denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass man bei MAN viel bewegen kann, wenn man sich einsetzt. Mir gegenüber hat sich das Unternehmen unglaublich flexibel gezeigt. Wenn ich eigene Ideen hatte, die ich umsetzen wollte, war das immer irgendwie möglich.

MAN Truck & Bus: Effizienz trifft Performance: Der Hochleistungstruck MAN TGX D38 für anspruchsvolle Transportaufgaben MAN Truck & Bus: Effizienz trifft Performance: Der Hochleistungstruck MAN TGX D38 für anspruchsvolle Transportaufgaben MAN HydroDrive<sup>®</sup>: Höchste Tragfähigkeit und Durchzugskraft im schweren Traktionsverkehr

Wie ging es für Sie weiter?

Nach dem Studium bin ich als Trainee bei MAN eingestiegen. Inklusive Auslandsaufenthalt in Schweden und Italien, habe ich in dieser Zeit das ganze Unternehmen kennengelernt – vom Engineering über den Vertrieb und den Aftersales bis hin zur Produktion. Danach wurde ich Assistent des CEO. Nach einer Station in den USA, wo wir Marinemotoren und Busachsen vertreiben, habe ich das Produktmanagement für Light Duty Trucks übernommen.

Welche Aufgabe haben Sie heute?

Ich leite das Produktmarketing für unsere Traktionsfahrzeuge – das sind alle großen Fahrzeuge, die im Gelände oder auf der Baustelle fahren und schwerste Lasten ziehen. Das Produktmarketing trifft bei mir den Nagel auf den Kopf, was die Aufgaben und meine persönliche Eignung betrifft, denn es verbindet zwei Welten: die Außenwelt, also Kunde und Vertrieb, und die Technik. Da ich mit dem einen aufgewachsen bin und das andere gelernt und studiert habe, ist das für mich die ultimative Kombination! Wir befähigen einerseits die Vertriebsorganisation, unsere Produkte zu verkaufen, zum Beispiel durch Produktargumentationen und Vorführungen. Andererseits formulieren wir aus Sicht des Marktes, der Kunden und der Aufbauhersteller, was eine neue Fahrzeuggeneration können muss – wir schnüren Anforderungspakete für die Entwicklung.

Was gefällt Ihnen am besten an Ihrer Arbeit?

Am allermeisten gefällt mir, dass ich ganz nah am Produkt und den Kunden bin! Wenn mir ein Lkw von MAN auf der Straße begegnet, sozusagen in freier Wildbahn, geht mir das Herz auf. Wenn ich dann noch mit den Kunden spreche und auf echte Fans von MAN treffe, dann ist das wie Öl auf meine Mühlen: Dann läuft mein Motor! Die Faszination Truck erkennen viele erst, wenn sie sie einmal erlebt haben. Bei uns geht es um den Nutzwert und die Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs. Wir reden weniger über Ziernähte und Dekorleisten, sondern über Achsformeln, Rahmenstärken, Aufbaulängen oder Motorleistungen jenseits der 500 PS ... Das fasziniert jeden schnell, der Spaß an großen Fahrzeugen hat.

Am besten ist es, wenn man mit Herz und Verstand ein Thema besetzen kann, mit dem sich nur wenige im Detail auskennen – bei mir ist das die Kombination aus Marktverständnis und Produkt-Knowhow.

Karriere News

MAN@IT - Campus Tag im Werk München

MAN@IT - Campus Tag im Werk München

„In unseren klassischen Produkten und der Produktion steckt neben Stahl und Interieur auch ganz viel Technologie“, betont Alexander Eisl, Head of Agile Software-Entwicklung und Digitalisierung.

Mehr lesen
Tag der Ausbildung im MAN Werk München

Tag der Ausbildung im MAN Werk München

Das MAN Werk in Karlsfeld öffnet am 24. Juni zwischen 8:30 und 13:30 Uhr wieder seine Tore. Schüler und Eltern sind herzlich eingeladen, sich vor Ort mit unseren Ausbildern und Azubis über unsere Berufe und Dualen Studiengänge zu informieren und sich selbst an zu versuchen.

Einlass ist am MAN Westtor in der Bauschinger Straße.

Mehr lesen
Formula Student Germany – MAN auf der Pole Position

Formula Student Germany – MAN auf der Pole Position

Einmal mit einem Rennwagen am Hockenheimring an den Start gehen. Bei der Formula Student (FSG) bilden Studenten ein Konstruktions- & Business-Team, das die Entwicklung, den Bau und die Vermarktung eines einsitzigen Rennfahrzeugs konzipieren.

Mehr lesen
MAN als IT-Arbeitgeber

MAN als IT-Arbeitgeber

#digitalinnovation #ITJobs #scrum #createthefuture #startupfeeling - sein Thema ist die Zukunft: Markus Lipinsky, seit Ende letzten Jahres Leiter des neuen Bereichs „Telematics & Digital Solutions“, über die Themen, die die Transportbranche morgen und übermorgen umtreiben werden. Und wie MAN mit digitalen Produkten und vernetzten Nutzfahrzeugen neue Geschäftsfelder erschließen kann.

Mehr lesen
stips@MAN – Deutschlandstipendiaten geben Gas

stips@MAN – Deutschlandstipendiaten geben Gas

Rund 40 Deutschlandstipendiaten der Technischen Universität München bekamen bei ihrem Förderer MAN Truck & Bus einen Einblick in die Nutzfahrzeugbranche.

Mehr lesen
Ausbildungsjahr 2016/17: Bei MAN ins Berufsleben starten. Noch läuft die Bewerbungsfrist.

Ausbildungsjahr 2016/17: Bei MAN ins Berufsleben starten.

Mehr als 600 Azubis haben am 1. August bei MAN Ihre Lehre begonnen. Sie haben die Hälfte des ersten Ausbildungsjahres bereits hinter sich und schon in wenigen Monaten beginnt die neue Bewerbunsgphase.

Mehr lesen
MAN Diesel & Turbo: Technisches Projektmanagement

„Von Anfang an bei der Entwicklung dabei“

Große Diesel- und Gasmotoren haben Julia Tümmers schon während ihres Studiums fasziniert. Heute verantwortet die 28-Jährige als Technische Projektleiterin ein eigenes Motorprojekt bei der MAN Diesel & Turbo SE in Augsburg.

Mehr lesen
MAN HydroDrive®: Höchste Tragfähigkeit und Durchzugskraft im schweren Traktionsverkehr

„Die Faszination Truck“

Ihm geht das Herz auf, wenn er den Lkw von MAN in freier Wildbahn begegnet: Dr. Robert Seeger, Leiter Produktmarketing Traktion, erzählt im Interview, warum MAN für ihn schon lange der Wunscharbeitgeber war, wie ihm der Einstieg gelang und warum seine jetzige Aufgabe wie für ihn gemacht ist.

Mehr lesen
MAN Truck & Bus AG: IAA-Team

MAN auf der IAA Nutzfahrzeuge: „Nur als Team können wir gewinnen.“

Fast anderthalb Jahre im Voraus beginnen sie: die Vorbereitungen für den MAN-Messestand auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016. Janine Strecker wird dann bereits zum vierten Mal mit dabei sein.

Mehr lesen
MAN Diesel & Turbo: Axialkompresor MAX 1, kompakter, robuster und effizienter Kompressor

Der Axialkompressor MAX1: eine Entwicklung der Extraklasse

Er ist das Ergebnis einer der anspruchsvollsten Produktentwicklungen in der Geschichte von MAN Diesel & Turbo und gilt als technologischer Meilenstein: der Axialkompressor MAX1. Dr. Marco Ernst gewährt einen Blick hinter die Kulissen.

Mehr lesen
MAN Truck & Bus: 100 Jahre Jubiläum

Digitale Zeitreise durch 100 Jahre Nutzfahrzeugbau bei MAN

MAN Truck & Bus launcht zum Geburtstag des Nutzfahrzeugbaus bei MAN eine Jubiläums-Website. Erzählt werden dort spannende Geschichten, die zeigen wie MAN seit 100 Jahren die Zukunft der Mobilität im Nutzfahrzeugbereich entscheidend mitgestaltet.

Mehr lesen